Jan K.

Goldkästchen

Zwei mal zwei mal vier Rocher,
sind alles was ich seh'
Wie sollt ich die Nacht so übersteh'n?
Kann mir doch auch nichts mehr kaufen gehn.
Darum esse ich diese Kugeln,
sodass sie in den Mund mir trudeln.
Doch was red' ich hier?
Zwei mal zwei mal vier...
schon so lange,
mir wird bange,
nur noch zwei mal zwei mal drei
von der leckren nascherei.
Wo sind sie hin, die ich hat' besessen?
auch die nächsten zwei sind schnell gegessen.
Keiner hats gesehn,
waren es noch zehn.
Als ich so nachgedacht,
lagen dort nur noch acht.
Während ich dies geschrieben
waren es nur noch sieben.
Nun wird es aber monoton,
drei weitere verschlang ich schon.
von besagten zwei mal zwei mal vier
sind geblieben nur die letzten mir.
Beim betrachten, dieses Stuss'
mach ich auch mit ihnen Schluss.
Hat es auch nicht so geklappt wie einst gewollt
Ich hab dem geh dicht Aufmerksamkeit gezollt.
In solchem Kreatief
läuft sonst so manches schief
und manch ein geh fallen
kann schon richtig knallen.



(Zu dem Thema KANN man doch nichts sinnvolles schreiben... jedenfalls nicht, wenn man es muss. um Gedichte zu schreiben braucht man Inspiration, und die kommt nicht auf Bestellung.)

 

*ER SOLLTE WAS FÜR DIE SCHULE ZUM THEMA "BESTANDSAUFNAHME" SCHREIBEN hdl Jan xD

 

13.3.07 21:20

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen