Archiv

Ausgenutzt

Ich dachte schon

Ich breche zusammen

 

 

War auf Hilfe angewiesen

Fühlte mich hilflos

 

 

Ich war allein und

Ich fühlte mich einsam

 

 

Habe mich übergeben

Dachte, ich müsste sterben

 

 

Mir platze fast der Schädel

Mir ging’s noch nie so dreckig

 

 

Da machte es nicht besser,

Dass du kamst; nicht für mich

 

 

Aus purem Eigennutz

Nichts sonst war der Grund

 

 

Als du’s nicht bekamst

Warst du auch schon fort

 

 

Und ich glaubte du wärst

Ein guter Freund

 

 

Dem ich vertrauen kann

Doch du nutzest es aus

 

 

Ohne Gnade oder Scham

Erst im Nachhinein schnall ich’s

 

 

Du gingst und mir wurde klar

Dass es nur allzu knapp gewesen war

 

 

Zwei Minuten länger

Und du hättest mich

 

 

Du hast keine Ehre

Willst, dass ich schweige

 

 

Ich werde schweigen,

Aber nicht für dich

 

 

Nein, ganz allein für mich

Um mir keine Blöße zu geben

 

 

 Mein Vertrauen und Respekt

Hast du für immer verloren

 

 

Hättest mich einfach zudecken können

Und warten bis ich eingeschlafen war

 

 

Aber dein Trieb behielt die Oberhand

Du fügtest dich ihm nur zu bereitwillig

 

 

Jetzt weiß ich nicht recht

Was ich zu tun habe

 

 

Soll ich’s einfach vergessen?

Oder lieber daraus lernen?

 

 

Doch wie soll das gehen?

Ich kann’s einfach nicht verstehen.

14.11.06 15:46, kommentieren



15.11.2006

So ausgefühlt ich mich eben noch fühlte, so leer bin ich nun;

obwohl ich mich nach Hause begebe...

16.11.06 14:36, kommentieren